Bericht vom Fest

Bericht vom 9. internationalem Begegnungsfest am 27.Juli 2019 im Sulingener Gemeindezentrum der ev. Kirche

 Noch sind alle Mitarbeiter*Innen in Erwartung. Soweit möglich ist alles für das Fest gut vorbereitet. Da drängt plötzlich eine große Kinderschar durch den Eingang. Etwas zaghafter treten junge erwachsene Frauen und einige Männer ein.

Sie bekommen als erstes einen freundlichen Gruß und einen Namenszettel angeheftet und können dann mit Tee oder Kaffee einen Platz in dem Großen Saal aussuchen.

Das 9. Begegnungsfest für die verschiedenen Nationen und Kulturen hier in Sulingen hat damit begonnen. Mitarbeiter der Flüchtlingsinitiative Sulingen, der ev. luth. Kirchengemeinde und von Bethel im Norden sind die Organisatoren. Schließlich sind es bei fluktuierendem Zulauf 100 bis 120 Migranten und Einheimische, die mitgebrachte Speisen von dem interkulturellen Büfett kosten.

Erfreut sind wir auch, das der CDU Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig und der CDU –Kreistagsabgeordnete Lothar Plumhof unserer Einladung gefolgt sind. Beide danken den ehrenamtlichen Helfern herzlich für ihr Engagement, einer Arbeit, „die auch im Bundestag geschätzt wird.

Vor der reichhaltigen Mahlzeit werden die Gedanken aller in einer Gedenkminute auf die Kriegs-und Notsituationen in den Herkunftsländern oder auf den Fluchtwegen gerichtet. Es regt zur Dankbarkeit gegen Gott über den Frieden und die gute Versorgung hier in Deutschland an.

Hungrig und neugierig füllten manche ihre Teller hoch auf. Das Lammfleisch und die Spieße mit Gehaktem, das nach arabischer Art gewürzt ist, werden am meisten gelobt. Bald sind aber auch die Geflügelkeulen allesamt (natürlich ohne Knochen) vertilgt.

Rosa F. und Christin M. waren den ganzen Nachmittag mit den kleineren Kindern in einem Raum oder dem Spielplatz der KiTa Regenbogen. Die Eltern genossen es sehr, frei von Kindern reden und essen zu können. Dann ist da noch die Mal- und Schminkecke, an der unter Aufsicht von Doris. L. auch Kronen und Polizeimützen aus Papier ausgeschnitten werden können. Die Jungen können sich auf dem abgesperrten Parkplatz mit Ballspielen unter Aufsicht austoben oder beim Kicker im Nebenraum sich gegenseitig übertrumpfen.

Froh über das gelungene Fest in guter Atmosphäre sind Teilnehmer und Mitarbeiter schließlich dabei. alles wieder aufzuräumen. Und wieder bestätigt sich: Nur, wer sich kennenlernt, kann sich auch besser verstehen lernen.

06.08.2019, Ernst Funck

Einladung

zum 4. Sommerfest am 27.Juli 2019

Jede/r ist willkommen!

Ankündigungsplakat
Durch Klick vergrößern

Sulinger Kreiszeitung vom 15.07.2019
Durch Klick vergrößern